Rayonix HS (High Speed) CCD Detektorserie

  • MX340-HS: Hochgeschwindigkeits-CCD-Detektor, 16 Chips, 340 mm x 340 mm Flache , Verkleinerung von 2.9:1

    MX340-HS high speed CCD detector

  • MX225-HS: Hochgeschwindigkeits-CCD-Detektor, 4 Chips, 225 mm x 225 mm Fläche, Verkleinerung von 2.9:1

    MX225-HS high speed CCD detector

  • SX85-HS: Hochgeschwindigkeits-CCD-Detektor, 1 Chip, 85 mm x 85 mm Fläche, Verkleinerung von 2.9:1

    SX85-HS high speed CCD detector

  • LX170-HS: Hochgeschwindigkeits-CCD-Detektor, 2 Chips, 85 x mm x 170 mm Fläche für SAXS/WAXS

    LX170-HS high speed CCD detector

  • LX255-HS: Hochgeschwindigkeits-CCD-Detektor, 3 Chips, 85 x mm x 255 mm Fläche für SAXS/WAXS

    LX255-HS high speed CCD detector

MarXperts ist stolz darauf, Vertriebspartner (außerhalb Amerika) der weltweit fortschrittlichsten CCD-basierten Röntgen-Detektoren von Rayonix, USA, zu sein.

Die HS-Serie ist die neueste Ergänzung der CCD-Detektoren. Sie implementiert die sog. Frame-Transfer-Technologie, die die neuen Detektoren so schnell wie Pixel-Detektoren (bis zu 140 Frames / Sekunde) ohne Kompromisse bei der Datenqualität und Auflösung machen. Somit eignen sich die HS-Detektoren ideal für experimentelle Bedingungen, bei denen die Auslesezeit eines Detektors zum Engpass wird und nicht die Menge an verfügbaren Röntgenphotonen, also für alle modernen Synchrotron-Strahlquellen. Typische Anwendungen sind die Einkristall-Kristallographie einschließlich zeitaufgelöster Untersuchungen, Klein- und Weitwinkelstreuungsexperimente (SAXS / WAXS), Pulverdiffraktion und Röntgen-Computertomographie. Ohne die Zählratenbeschränkungen der konkurrierenden Pixeldetektoren eignen sie sich gleichermaßen für die brandneuen Röntgen-Elektronenlaser-Beamlines (XFEL).

Die Detektoren sind als Einzelchip-Detektoren (SX-30, SX-85) oder als Mosaikanordnungen mit 2x2, 3x3, 4x4 oder 5x5 Arrays mit diversen Glasfaseroptiken erhältlich. Um SAXS während der Messung von WAXS durchzulassen, wurde dabei sogar eine spezielle LX-Serie entwickelt. Diese hat eine lange, rechteckige Erfassungsfläche, die mit einer Kerbe konstruiert wurde, um den direkten Strahl und die SAXS-Daten durchzulassen.

Trotz des modularen Aufbaus weisen die Mosaik-Detektoren keine Lücken zwischen den einzelnen Modulen auf, was ein beträchtlicher Vorteil gegenüber konkurrierenden Pixeldetektoren ist. Die Modelle unterscheiden sich deutlich in der Menge der eingebauten CCD-Chips und der Detektionsfläche. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die für die gesamte Serie üblichen Spezifikationen und weist auf die relevanten Unterschiede hin.


Highlights:

  • EXKLUSIVER SENSOR MIT HIGH SPEED FRAME-TRANSFER TECHNOLOGIE:
    Alle Detektoren der HS-Serie basieren auf einem speziellen CCD-Sensor der Größe 3 x 3 cm mit 1920 x 1920 Pixeln. Eine Glasfaseroptik wird permanent mit dem Sensor verbunden dank einer patentierten Technologie. Die Glasfaseroptiken verwenden Verkleinerungen von 1:1, 1:2.6 oder 2.92 und ergeben so Detektoren mit gewaltiger Detektionsfläche, je nach Anzahl verbauter Module.
  • NIEDRIGES RAUSCHEN, ULTRA-SCHNELLES AUSLESEN:
    Dank der Hochleistungselektronik werden die Chips blitzschnell ausgelesen, entweder mit 8e- im Hochgeschwindigkeitsmodus oder mit 4e- im langsamen rauscharmen Modus. Die Auslesezeit eines gesamten Bilds beträgt ca. 400 msec. Bei einer typischen Pixelbündelung von 2x2 sinkt die Auslesezeit auf 100 msec (10 Bilder/Sek.). Bei Bündelung von 10 x 10 Pixeln wird ein Bild in 7 ms produziert (140 Bilder/Sek.). Die Totzeit zwischen 2 Bildern ist 1 msec.
  • TIEFE TEMPERATURE, NIEDRIGER DUNKELSTROM:
    Der CCD-Sensor wird gekühlt auf -80°C und geschützt durch ein versiegeltes Vakuum. Der resultierende Dunkelstrom ist geringer als 0.003e-/pixel/sec. und ermöglicht somit auch lange Belichtungen von schwach beugenden Proben. Das Kühlsystem benötigt nur einen gewöhnlichen Stromanschluss und kommt ohne Kühhlwasser aus.
  • EICHUNG:
    Die Detektoren werden sorgfältig vor Auslieferung kalibriert und müssen nicht regelmäßig nachgeeicht werden.

Vergleichstabelle

Model SX-30 SX-85 MX-170 MX-225 MX-300 MX-340 MX-425
Aktive Fläche [mm x mm] 30 x 30 85 x 85 170 x 170 225 x 225 300 x 300 340 x 340 425 x 425
Anzahl CCD-Chips 1 1 4 9 16 16 25
Glasfaseroptik Verkleinerung 1 : 1 2.92 : 1 2.92 : 1 2.60 : 1 2.60 : 1 2.92 : 1 2.92 : 1
Pixel in Vollbild 19202 19202 38402 57602 76802 76802 96002
Pixelgröße size in Vollbild [μm] 16 44 44 39 39 44 44
 
Modell LX-170 LX-255
Aktive Fläche [mm x mm] 85 x 170 85 x 255
Anzahl CCD-Chips 2 3
Glasfaseroptik Verkleinerung 2.92 : 1 2.92 : 1
Pixel in Vollbild 1920 x 3840 1920 x 5760
Pixelbröße in Vollbild [μm] 44 44

Technische Daten:

"Detective quantum efficiency" (DQE) bei 8-12 keV up to 0.8
"Point spread function" FWHM < 100 μm
FW 1% < 300 μm
Gain (Electronen per 12 keV Röntgen-Photon) 70 e¯
Rauschen < 8 e¯/pixel
Pixels per Chip 1920 x 1920
Auslesekanäle pro Chip 16
Dunkelstrom bei -80°C ≤ 0.003 e¯/pixel/sec
Aufnahme-Kapazität für 12 keV Photonen 400 ke¯/pixel
Dynamischer Bereich 16 bits
Phosphor Gd2O2S:Tb <40 μm Dicke
Gewicht < 60 kg

Wir sind für Sie da!

Rufen Sie an oder senden Sie uns eine Email.
Unser Team hilft Ihnen jederzeit gerne und kompetent weiter. Versprochen!